"With Knowledge anything is possible!"
Neu x 3: Sambia = neues Projektland,
Mufulira my home town = Neue projektpartner-NGO,
Distance teaching = neues Ausbildungs-setting!

Ausbildungs-start für 13 künftige Rain Workers - Schwerpunkt Mädchen-Stärkung und Vermeidung von teenager-Schwangerschaften

Mufulira My Home Town (MMHT), NGO in Sambia ist neuer Projektpartnerin von Aktion Regen

Seit 2013 setzt sich die gemein­nüt­zi­ge NGO für die Unter­stüt­zung nicht pri­vi­le­gier­ter und gefähr­de­ter Men­schen in der Stadt Mufu­li­ra und der länd­li­chen umlie­gen­den Regi­on ein. Im beson­de­ren Fokus ste­hen Jugend­li­che und ihre Ent­wick­lungs­chan­cen. Sexu­el­le und repro­duk­ti­ve Gesund­heit ist ein wich­ti­ges The­ma, die Zahl der Teen­ager-Schwna­ger­schaf­ten steigt man­gels fun­dier­ter Auf­klä­rung. Ein Schwer­punkt in der Arbeit mit Jugend­li­chen Mäd­chen liegt auch in der Mens­trua­tions-Auf­klä­rung und ‑Hygie­ne — MMFH sorgt durch Fund­rai­sing-Aktio­nen immer wie­der für die Beschaf­fung und Ver­tei­lung von Hygie­ne-Bin­den für Mädchen.

Chairman William Mubanga

 

„We are inte­res­ted in estab­li­shing a part­ners­hip with Akti­on Regen as an ongo­ing edu­ca­ti­on and sen­si­tiz­a­ti­on cam­pai­gn pro­gram­me to rai­se awa­reness about fami­ly plan­ning, child health, sexu­al and repro­duc­ti­ve health among less pri­vi­le­ged peop­le in both rural and peri urban are­as in the City of Mufu­li­ra in Zambia”

Wir sind an einer Part­ner­schaft mit Akti­on Regen inter­es­siert, um im Rah­men einer Auf­klä­rungs- und Sen­si­bi­li­sie­rungs­kam­pa­gne das Bewusst­sein für Fami­li­en­pla­nung, Kin­der­ge­sund­heit, sexu­el­le und repro­duk­ti­ve Gesund­heit bei weni­ger pri­vi­le­gier­ten Men­schen in länd­li­chen und peri­ur­ba­nen Gebie­ten in der Stadt Mufu­li­ra in Sam­bia zu erhöhen.”

13 Rain Workers werden ausgebildet - erstmals im Distance teaching-Setting!

Die Ner­vo­si­tät vor dem ers­ten Ken­nen­lern-Ter­min am 11.Juni 2021 war dop­pelt groß — im Akti­on Regen-Head Office in Wien eben­so wie von den MMHT-Mit­glie­dern in Sam­bia: die­ses Tref­fen fand per ZOOM-Mee­ting statt, ein Woche vor der ers­ten Aus­bil­dungs-Ses­si­on. Wird die Tech­nik funk­tio­nie­ren? Wird die Ver­bin­dung hal­ten? Wer­den die 13 Teil­neh­me­rin­nen durch­ge­hend “dabei­blei­ben” können?

Alles hat wun­der­bar geklappt!”, zeigt sich Pro­jekt­ver­ant­wort­li­che Anne-Maria Krammer,
die selbst aus Mufu­li­ra kommt und mit ihrer Fami­lie in ihrer Kind­heit nach Öster­reich gezo­gen ist,
begeis­tert und erleichtert!

Anne-Marie hat das Ken­nen­lern-Tref­fen, das als Kick-Off, Vor­pre­mie­re für den Aus­bil­dungs­start und ers­te vir­tu­el­le zusam­men­kunft aller Teil­neh­me­rin­nen ange­legt war, sou­ve­rän mode­riert und die neu­en “Kol­le­gin­nen”, gemein­sam mit Trai­nings­ver­ant­wort­li­chem Mama­dou Konè, sehr per­sön­lich und pro­fes­sio­nel in der Akti­on Regen-Welt begrüßt!

Die Erste Workshop-Session am 18.6. war ein großer Erfolg!

Den ers­ten Ter­min der Aus­bil­dungs-Work­shoprei­he haben 24 Teil­neh­me­rIn­nen absolviert!
Dr. Maria Heng­ts­ber­ger, Akti­on Regen-Grün­de­rin dun Prä­si­den­tin über­nahm die Begrüßung.

Es ist so phan­tas­tisch für mich, dass wir trotz der gro­ßen Ent­fer­nung zwi­schen uns, per­sön­lich am Beginn eurer RAIN WORKER-Aus­bil­dung dabei sein kann — ich freue mich rie­sig, das Team von Mufu­li­ra my Home Town Asso­cia­ti­on als neue Part­ne­rIn­nen zu begrü­ßen und wün­sche euch für eure RAIN WORKER-Tätig­kei­ten von Her­zen ganz viel Erfolg!”

Dr. Ines Kohl, Akti­on Regen-Gene­ral­se­kre­tä­rin wies in einem Impuls­vor­trag auf die Bedeu­tung des Bil­dungs­pro­gram­mes “Know­ledge as a Chan­ce” hin, und wie dies im glo­ba­len Hand­lungs­rah­men der 17 Nach­hal­ti­gen Enw­tick­lungs­zie­le der UNO Agen­da 2030 ein­ge­bet­tet ist; viel­mehr noch, wie dadurch die Errei­chung der 17 gelin­gen kann!

Ines Kohl, generalsekretärin von Aktion regen

„We all need to work on the SDG’s becau­se we all need a good life!”

Wir alle müs­sen die SDGs umset­zen und nach ihnen han­deln und leben, denn wir alle brau­chen ein gutes Leben!””

Ablauf der Projekt-Kooperation: vom RAIN WORKER-Beginner-Workshop bis zur Outreach-Phase

Ab 18. Juni wur­de im 2‑Wochenrhythmus bis 22.Oktober 2021 für 13 Kurs­teil­neh­me­rin­nen der Begin­ner Work­shop von Akti­on Regen per Distance Tea­ching durchgeführt.
Das war eine abso­lu­te Pre­miè­re! — Rain Worker-Aus­bil­dun­gen wur­den bis­her aus­schließ­lich “life” vor Ort in Afri­ka durch­ge­führt. Die Covi­d19-Pan­de­mie hat welt­weit auf­ge­zeigt, dass Bil­dungs-Maß­nah­men auch Online funk­tio­nie­ren — MÜSSEN! -, wenn es die Situa­ti­on erfor­dert und auch, um res­sour­cen­scho­nen­der vor­zu­ge­hen. Für Akti­on Regen war das ein “kal­tes Was­ser” — wir sind mutig gesprun­gen und haben im Trai­ne­rIn­nen-Kol­le­gi­um den Begin­ners Work­shop auf 100% digi­tal umge­stellt und die übli­chen 5‑ganzen Kurs­ta­ge auf 9x 2,5 Stun­den-Online-Ses­si­ons umge­legt. Die letz­te Ses­si­on fand Ende Okto­ber statt. Seit­her erfolgt die 6‑monatige Pra­xis­zeit, unter Beglei­tung einer Super­vi­so­rin und im Früh­jahr 2022 wird der Theo­re­ti­sche Aus­bil­dungs­teil durch den sog. “Advan­ced Work­shop”, dann “life” in Mufu­li­ra durch eine loka­le oder inter­na­tio­na­le Akti­on Regen-Trai­ne­rin abge­hal­ten (so es die Pan­de­mie-Situa­ti­on erlaubt). Dann geht es für die 13 neu zer­ti­fi­zier­ten RAIN WORKERS auf in eine 1‑Jährige Out­re­ach-Pha­se, wo jede von ihnen min­des­tens 2x/Monat eine Auf­klä­rungs­ses­si­on durch­führt. Beglei­tet wird wie­der durch die Super­vi­so­rin, die auch für die Pro­jekt­do­ku­men­ta­ti­on und das Repor­ting ins Head Office nach Wien ver­ant­wort­lich zeich­nen wird.

Erfah­ren, begeis­tert und sehr moti­viert — unse­re 13 neu­en Kol­le­gIn­nen in Sambia!

Die 13 Teil­neh­me­rin­nen der neu­en Aus­bil­dungs­ko­ope­ra­ti­on sind alle­samt ehern­amt­li­che Mit­ar­bei­te­rin­nen von MMHTA. Jede die­ser enga­gier­ten Faru­en bringt bereits Erfah­run­gen in der Jugend­ar­beit mit — nicht nur aus ihrem Feri­wil­li­gen-Engag­me­net son­dern auch aus ihren “Haupt­be­ru­fen”. 12 der Damen sind Leh­re­rin­nen, eine ist Kran­ken­schwes­ter — im Bereich Mut­ter-/Kind-gesund­heit / Fami­li­en­pla­nung / Repro­duk­ti­ve Gesundheit.

Carol Mwansa, ehrenamtliche Mitarbeiterin von MMHTA,
Enlisch-Lehrerin und Mutter von 3 Mädchen und einem jungen

„A lot of young girls are mothers! The­re is too much pover­ty and igno­ran­ce – and they don’t know about do’s and donts; so many girls have unwan­ted pregnan­cys. I’m loo­king for­ward to the Akti­on Regen- Pro­gramm! As a tea­cher I know: With know­ledge, anything is possible!”

Vie­le jun­ge Mäd­chen sind Müt­ter! Es gibt zu viel Armut und Unwis­sen­heit — und sie wis­sen nicht, was zu tun und zu las­sen ist; so wer­den vie­le Mäd­chen unge­wollt schwan­ger. Ich freue mich auf das Akti­on Regen- Pro­gramm! Als Leh­re­rin weiß ich: Mit Wis­sen ist alles möglich!”

Feedbacks der TeilnehmerInnen

Nach einem sehr inten­si­ven knap­pen hal­ben Jahr fand die letz­te Online-Ses­si­on am 22.Oktober statt. Alle Teil­neh­me­rin­nen, Akti­on Regen-Trai­ne­rin­nen udn die bei­den Koor­di­na­to­rIn­nen Anne-Marie Kram­mer udn Mama­dou Konè waren sicht­lich bewegt und sehr zufrie­den. Die Grup­pe hat Ablauf und Inhal­ten sowie den Vor­tra­gen­den Rosen gestreut und es fiel sicht­lich schwer, dies­mal für län­ge­re Zeit “aus­ein­an­der” zu gehen. Denn der Advan­ced Work­shop wird erst Mit­te Früh­jahr 2022 im Life-Unter­richt (so die Pan­de­mie es erlaubt) in Sam­bia statt­fin­den. Bis dort­hin orga­ni­si­se­ren sich die Teil­neh­me­rin­nen in Peer-Teams um das Erlern­te gemein­sam zu fes­ti­gen und ers­te Anwen­dungs­schrit­te zu gehen. Wir haben den Damen einen umfang­rei­chen Feed­back-Fra­ge­bo­gen zuge­schickt um ihre EIn­drü­cke abzu­ho­len, und auch Ver­bes­se­rungs­mög­lich­kei­ten die­ser für uns neu­en Aus­bil­dungs­fom zu erfah­ren. Wir sind sehr dar­an inter­es­siert, unse­re Trai­nings­qua­li­tät in jeder Hin­sicht — inhalt­lich, metho­disch und didak­tisch — zu optimieren.
Vie­le Aus­sa­gen haben uns gefreut und beflü­gekt zugleich und wir tei­len sie gerne:

Fra­ge: Hat­ten Sie im Vor­feld genü­gend Infor­ma­tio­nen über den Ablauf, die Metho­den und den Inhalt des Pro­gramms? Wie fan­den Sie die Orga­ni­sa­ti­on des Workshops?

The orga­ni­sa­ti­on of the work­shop was excel­lent as it was well orga­nis­ed. The infor­ma­ti­on about the cour­se were well pre­sen­ted and well unders­tood. The method and con­tent were also ade­quat and was accord­ing to the plan­ned acti­vi­ties. //  Die Orga­ni­sa­ti­on der Work­shops war aus­ge­zeich­net, da alles gut orga­ni­siert war. Die Infor­ma­tio­nen über den Kurs wur­den gut prä­sen­tiert und gut ver­stan­den. Die Metho­de und der Inhalt waren eben­falls ange­mes­sen und ent­spra­chen den geplan­ten Aktivitäten. ”

Yes, I had enough infor­ma­ti­on about the cour­se. Well orga­nis­ed espe­cial­ly that we had dif­fe­rent pre­sen­ters and the dif­fe­rent days with short peri­od of about 2 hours. //  Ja, ich hat­te genü­gend Infor­ma­tio­nen über den Kurs. Gut orga­ni­siert, vor allem, dass wir ver­schie­de­ne Referent*innen hat­ten und die ver­schie­de­nen Ses­si­ons eine ange­mes­se­ne Zeit von etwa 2 Stun­den dauerten. ”

I had enough infor­ma­ti­on pri­or as this was well exp­lai­ned from the onset. Mate­ri­al was dis­tri­bu­t­ed ear­ly enough for me to go through and our first inter­ac­tions were used to exp­lain pro­gres­si­on. Work­shop orga­ni­sa­ti­on was good. //  Ich hat­te vor­her genü­gend Infor­ma­tio­nen, da dies von Anfang an gut erklärt wur­de. Das Mate­ri­al wur­de früh genug ver­teilt, damit ich es durch­ge­hen konn­te, und unse­re ers­ten Inter­ak­tio­nen wur­den genutzt, um den Ablauf zu erklä­ren. Die Orga­ni­sa­ti­on des Work­shops war gut. ”

Fra­ge: Haben Sie irgend­wel­che Beob­ach­tun­gen zu den Ausbilder*innen gemacht?

The trai­ners were abso­lute­ly per­fect. They real­ly hel­ped us under­stand the topics.//  Die Trainer*innen waren abso­lut per­fekt. Sie haben uns wirk­lich gehol­fen, die The­men zu verstehen. ”

Well com­po­sed, expe­ri­en­ced and they see­med to be enjoy­ing what they were doing. //  Sie waren gut zusam­men­ge­stellt, erfah­ren und schie­nen Spaß an dem zu haben, was sie taten. ”

Unterstütze die neue RAIN WORKER-Ausbildung
oder
die Aufklärungsmaßnahmen des neuen Teams in Sambia!

Die Tools sind da!

Die Freu­de war rie­sen­groß, als Ende Mai ein gro­ßes Paket aus Öster­reich in Mufu­li­ra ein­ge­trof­fen ist! Drei Mufu­li­ra-Mit­ar­bei­te­rin­nen haben das “Unboxing” zele­briert und uns ein Video davon zukom­men lassen 🙂