Wie wirkt der Wissensregen-AbsolventInnen?
RAIn Worker-trainerin unterstützt
die EInführung einer Wirksamkeitsstudie
durch LUHETI
-Studierende

 

durch LUG

Das Luga­ra­wa Health Trai­ning Insti­tu­te ist Eigen­tum der römisch-katho­li­schen Diö­ze­se Njom­be. Es wur­de 1998 gegründet.

Das Luga­ra­wa Health Trai­ning Insti­tu­te bie­tet drei­jäh­ri­ge Kur­se in Kran­ken­pfle­ge und Heb­am­men­kun­de, phar­ma­zeu­ti­schen Wis­sen­schaf­ten und medi­zi­ni­schen Labor­wis­sen­schaf­ten an, die bei­de mit einem Zer­ti­fi­kat und einem Diplom (NTA Level 4, 5 & 6) des Natio­nal Coun­cil for Tech­ni­cal Edu­ca­ti­on (NACTE) abschließen.

Von Mit­te Mai bis Mit­te Novem­ber 2022 wird die RAIN WORKER-Trai­ne­rin Mag­da­le­na Lie­benau­er-Hasch­ka mit ihrer Fami­lie in Luga­ra­wa / Tan­sa­nia leben. Mag­da­le­na unter­stützt aus­ge­wähl­te Stu­die­ren­den der Heb­am­men­kun­de und Pfle­ge­wis­sen­schaft bei der Ein­füh­rung einer Wirk­sam­keits-Stu­die in Bezug auf das Akti­on Regen-Bil­dungs­pro­gramm “Know­ledge as a Chance”.

Mag­da­le­na will mit dem von ihr betreu­ten Team dabei her­aus­fin­den, dass die Men­schen nach den Bil­dungs­maß­nah­men der Stu­die­ren­den vo LUHETI, soge­nann­ten “Gesund­heits-Gesprä­chen” ein nach­hal­ti­ges Ver­ständ­nis vom Zusam­men­hang von Fami­li­en­pka­nung und Armut­sprä­ven­ti­on haben. D.h., dass ihnen klar ist, wenn sie vor der Fami­li­en­grün­dung ihr Leben, ihre Res­sour­cen­si­tua­ti­on, reflek­tie­ren, kön­nen sie defi­nie­ren, wel­che Fami­li­en­grö­ße leist­bar ist, wie­vie­le “Köp­fe” ernährt wer­den kön­nen, für wie vie­le Kin­der Schul­bil­dung gebo­ten wer­den kann, wie­viel per­sön­li­che Res­sour­cen und Unter­stüt­zung für die Care-Arbeit da ist, und wie das Ein­kom­men gemen­sam gesi­chert wer­den kann. Erst nach die­sen Über­le­gun­gen grei­fen die Ver­mitt­lung von Wis­sen über Ver­hü­tung, Zyklus, sexu­el­le Gesundheit,…

Gleich nach der Ankunft in Luga­ra­wa, nahm mag­da­le­ne Kon­takt zum Direk­tor und dem Lehr­pers­so­nal sowie zu den Stu­den­tin­nen von LUHETI auf und ver­netz­te sich auch mit dem ört­li­chen “Dispensary”-Leiter (eine Art Apo­the­ke), der in die Stu­die mit ein­ge­bun­den ist.

Alle Stu­die­ren­den und der Dis­pensa­ry-Lei­ter sind sehr dank­bar über die Akti­on Regen-Mate­ria­li­en, die Tea­ching Tools und die Kurs­pos­ter, und schät­zen die­se als sehr hilf­reich ein. Beson­ders beliebt sind der “War­um Familienplanung?”-Handschuh und die Baby­ket­te. Die­se bei­den Tools sind so ein­fach und ein­dring­lich für die Men­schen hier!
Die Leu­te fra­gen immer wie­der, ob wir die Pos­ter auch in der regio­na­len Spra­che “Kisua­he­li” haben — ich hof­fe sehr, dass es bald Über­set­zun­gen gibt!

Ein­drü­cke der For­schungs­rei­se über “Fami­li­en­pla­nung gegen Armut”
von RAIN WORKER-Trai­ne­rin Mag­da­le­na Liebenauer-Haschka

In unse­rem Gar­ten gra­sen gera­de Kühe 😅”, ent­deck­te Mag­da­le­na nach der Ankunft.

YouTube

Mit dem Laden des Vide­os akzep­tie­ren Sie die Daten­schutz­er­klä­rung von You­Tube.
Mehr erfah­ren

Video laden

Mag­da­le­na zeigt “die Stadt”

In Mad­un­da mit Stu­dier­ne­den Adal­bert und Sekela

Stu­den­tin Kwan­du aus Kiyombo

Stu­dent Claus, eine Frau aus dem Dorf Kipangwa vor dem “Health-Talk” und ich

Claus bei der Arbeit in Shau­ri­mo­yo, mit den Kleinen…

…und den Großen!

WIe schön, wir wur­den mit Nah­rungs­mit­teln ver­sorgt! Mit Avo­ca­dos, Eiern, Boh­nen, Mais, Mais, Mais, Mais.…