iSanitize - Neue Partner-NGO!

 

iSa­niti­ze ist eine ent­wick­lungs­po­li­ti­sche Nicht­re­gie­rungs- und Non-Pro­fit-Orga­ni­sa­ti­on, die seit Okto­ber 2019 in Sam­bia tätig ist, um jun­gen Men­schen in Schu­len, in länd­li­chen und peri-urba­nen Gemein­den, ins­be­son­de­re Mäd­chen und jun­gen Frau­en, die Aus­übung guter Hygie­ne zu ermög­li­chen und ihnen Zugang zu nach­hal­ti­gen Hygie­ne­in­for­ma­tio­nen, ‑ein­rich­tun­gen und ‑werk­zeu­gen zu ver­schaf­fen, um ihre Gesund­heit zu ver­bes­sern und die Armut zu lindern.

Mit inno­va­ti­ven Pro­gram­men und kon­kre­ten Umset­zungs­plä­nen und ‑zie­len, die zur Errei­chung der Zie­le für nach­hal­ti­ge Ent­wick­lung der Ver­ein­ten Natio­nen (SDGs) und der Agen­da 2030 bei­tra­gen, arbei­tet iSa­niti­ze mit der Regie­rung von Sam­bia durch die Minis­te­ri­en für Bil­dung, Gen­der, Gesund­heit und Gemein­de­ent­wick­lung, Mut­ter- und Kin­der­diens­te zusam­men, um Pro­gram­me im Bereich Hygie­ne und Sani­tär­ver­sor­gung im Ein­klang mit dem Natio­na­len Pro­gramm für länd­li­che Was­ser­ver­sor­gung und Sani­tär­ver­sor­gung, dem Natio­na­len Gesund­heits­stra­te­gie­plan von Sam­bia 2017 – 2021, dem Sieb­ten Natio­na­len Ent­wick­lungs­plan, der Was­ser- und Sani­tär­po­li­tik und dem Ziel 2030 von Sam­bia umzusetzen.

Jac­que­line Chis­him­ba, Grün­de­rin und Geschäfts­füh­re­rin von iSanitize

In Sam­bia gibt es erheb­li­che Pro­ble­me im Bereich der sexu­el­len und repro­duk­ti­ven Gesund­heit (SRH),im Zusam­men­hang mit HIV sowie einen begrenz­ten Zugang zur Gesund­heits­ver­sor­gung. Jugend­li­che und jun­ge Men­schen sind auf­grund man­geln­den Bewusst­seins nicht in der Lage, gesun­de und siche­re Ent­schei­dun­gen zur sexu­el­len Gesund­heit zu tref­fen. Sam­bia hat heu­te mit 52,5 Pro­zent der Bevöl­ke­rung unter 18 Jah­ren die jüngs­te Bevöl­ke­rung in sei­ner Geschichte.Diese vie­len jun­gen Men­schen benö­ti­gen drin­gend Auf­klä­rungs­maß­nah­men, die Geschlech­ter- und Macht­ver­hält­nis­se mit­ein­be­zie­hen. Akti­on Regen bie­tet die­sen wich­ti­gen ganz­heit­li­chen Ansatz — dar­um haben wir uns für die RAIN WORKER-Aus­bil­dung ent­schie­den, Wir wol­len ein Sam­bia mit­ge­stal­ten, wo die jun­ge Genera­ti­on eine gute Zukunft haben kann!

Das neue RAIN WORKER - Team!

Die vor­wie­gend frei­wil­li­gen Mitarbeiter*innen von iSa­niti­ze ver­tre­ten die star­ke jun­ge Genera­ti­on des Lan­des. Die meis­ten von Ihnen sind Stu­die­ren­de unte­schied­li­chen Fort­schrit­tes und Fach­rich­tun­gen, von Betriebs­wirt­schaft über IT bis zu Sozi­al­ar­beit. Alle haben sie gemein­sam, dass sie sich frei­wil­lig in ihren Com­mu­nities engagieren.

10 iSa­niti­ze-Team-Mit­glie­der neh­men an der RAIN WORKER-Basis-Aus­bil­dung im März 2022 teil!

Die Basis-Aus­bil­dung begann am 14.3.2022 mit einem “Meet & Greet”, einem gemüt­li­chen Online-Tef­fen zwi­schen Trainer*Innen und RAIN WORKER-Anwär­te­rin­nen. Hier stell­ten sich alle ein­an­der vor und erzähl­ten von ihrem per­sön­li­chen und beruf­li­chen oder aus­bild­ne­ri­schen Hintergrund.

Die Ver­mitt­lung der fach­li­chen Inhal­te in die­sem Distance-Lea­ring ‑Set­ting dau­ert 6 Ein­hei­ten à 3 Stun­den und star­te­te am 16. März. Die ers­te Ein­heit wur­de von Gene­ral­se­kre­tä­rin ein­ge­lei­tet — eine gro­ße Moti­va­ti­on für alle Teilnehmer*innen!

Die Grup­pe erhält nach ca 3 Mona­ten “on the Ground”, direkt in Lusa­ka von Akti­on Regen-Trainer*innen den 2. Teil der Aus­bil­dung “life”. Hier geht es vor allem um die prak­ti­sche Anwen­dung der fach­li­chen Inhal­te, unter­stützt durch die TEACHING TOOLS und ande­re metho­di­sche, päd­ago­gi­sche und didak­ti­sche Werkzeuge.

Unser bewähr­tes Team aus Mode­ra­to­rin u Trai­ne­rin Anne-Marie Kram­mer und Lei­ten­dem Trai­ner Mama­dou Koné führ­te die dna­mi­sche Grup­pe sou­ve­rän und leben­dig durch die 2‑wöchige Basisausbildung.

Die Grün­de­rin von iSa­niti­ze und Geschäfts­füh­re­rin, Jac­que­line Sai­di Chis­him­ba, hat ein Mas­ter­stu­di­um in Füh­rung und Wert­schöp­fung absolviert.

Das jun­ge, dyna­mi­sche Team von iSa­niti­ze befin­det sich vor­wie­gend noch in Aus­bil­dung, ein Vater eines 2Wo­chen-alten babies ist darunter.

  • Brid­get Mwa­le: stu­diert Betriebswirtschaft
  • Ngalu­le Nyiren­da: arbei­tet als Programmierer
  • Dra­ke Pati­ence Machi­ko: matu­riert die­ses Jahr an gra­phi­scher höhe­rer Schule
  • Nosiku Chi­le­she: Bache­lor in Sozialarbeit
  • Bwa­lya Muson­da:  Bache­lor in Päd­ago­gik und Erwachsenenbildung
  • Chan­da Nan­cy Kab­we: Bache­lor in Betriebswirtschaft
  • Jus­tin Mwan­za: stu­diert Bilanzbuchhaltung
  • Rache­al Mulen­ga Chan­da: Bache­lor in Sozialarbeit
  • Joseph Phi­ri: stu­diert Bilanzbuchhaltung
Aktion Regen-Team

Anne-Marie Kram­mer und Mama­dou Koné aus dem Head Office sind für Pro­jekt­lei­tung, Koor­di­na­ti­on, Mode­ra­ti­on und eige­ne Fach­in­hal­te ver­ant­wort­lich. Zudem sor­gen Sie um das Wohl der Teilnehmer*innen.

Die­ses Trainer*innen Team führt die RAIn WORKER-Anwärter*innen von iSa­niti­ze in die Welt von Akti­on Regen ein und macht sie mit allen Inhal­ten von “Know­ledge as a Chan­ce” vertraut:

Unit 1: “Akti­on Regen-World and the SDGs”, “Fer­ti­li­ty and over­po­pu­la­ti­on”, “The needs of a child”, “Why fami­ly plan­ning”: Gene­ral­se­kre­tä­rin Ines Kohl, Mama­dou Kone
Unit 2: “Puber­ty” , “Fer­ti­li­ty awa­reness “: Susan­na Herr­ge­sell, Ajna Seho­vic — Neue Trainerinnen! 🙂
Unit 3: “Vio­lence against women, Ear­ly mar­ria­ge and the issue of Human Rights “: Anne-Marie Kram­mer, Mama­dou Kone, Edu­ar­do Kapa­pe­lo — neu­er Trainer 🙂
Unit 4: “Sexu­al Trans­mit­t­red Dise­a­ses (STDs), • Coun­sel­ling “: Ros­wi­tha (Sita) Wein­rich, Leah Mwais­an­go — neue Trainerin 🙂
Unit 5: “Con­tracep­ti­ve methods”, “Mother-child-health / safe mother­hood”: Doris Pie­ber, Ajna Seho­vic — neue Trainerinnen 🙂
Unit 6: “How to make an awa­reness ses­si­on pariticipative/Using con­vin­cing argu­ments “: Mama­dou Kone

Ein­drü­cke der Tainer*innen

Mir hat beson­ders gut gefal­len, wie dyna­misch, moti­viert und frisch die­se Grup­pe ist! Man merkt die Ziel­stre­big­keit, dass die­se jun­gen Leu­te etwas in ihrem Land ver­än­dern wol­len. Ein jun­ger Teil­neh­mer bezog sich selbst auf eine Rede des neu­en Prä­si­den­ten Hakain­de Hichi­le­ma, der für die Jugend ein bes­se­res Leben wünscht.” Anne-Marie Kram­mer, Trai­ne­rin & Pro­jekt­mit­ar­bei­te­rin Akti­on Regen

Das war mein ers­tes Trai­ning für Akti­on Regen ” und ich bin begeis­tert. Die tol­le Vor­be­rei­tung und das Coa­ching der erfah­re­nen Kolleg*innen haben mir sehr gehol­fen — bes­in­ders der Pro­be­durch­gang im Vor­feld und die Auf­zeich­nun­gen frü­he­rer Trai­nings. Mir ist es gut gelun­gen, die eher tro­cke­nen Inhal­te zu Ver­hü­tungs­me­tho­den ein­zu­brin­gen — die­ses inter­es­sier­te und moti­vier­te Team hat mir das auch sehr leicht gemacht. Ich freue mich auf die kom­men­den EIn­sät­ze!”, Doris Pie­ber, Neue frei­wil­li­ge Tai­ne­rin von Akti­on Regen, Gynäkologin

Ich bin schon schon sehr lan­ge in die­sem Bereich tätig ist, auch mit ande­ren NGOs, doch ich habe sehr viel von Akti­on Regen gelernt.Eigentlich hat­te ich vor, nur ab und zu ein biß­chen zuhö­ren — doch dann bissl woll­te ich immer wie­der dabei sein, weil so Vie­les neu war. Dan­ke, für das lehr­rei­che und extrem pro­fes­sio­nel­le Tai­ning!”, Jac­que­line Sai­di Chis­him­ba, iSa­niti­ze Leiterin.

Das iSa­niti­ze-Team hat uns gro­ße Freu­de berei­tet! Ich erkann­te in jedem Tai­nings­mo­ment die gro­ße Lern­be­reit­schaft! Das ist eine idea­le Grund­la­ge für erfolg­rei­chee künf­ti­gee Koope­ra­ti­on. Die Dis­kus­sio­nen waren von Beginn an leb­haft und inter­es­siert — Ein Trai­ning kann nicht bes­ser sein! Ich ver­mis­se sie jetzt schon…”, Mama­dou Koné, Trai­ner & Pro­jekt­mit­ar­bei­ter Akti­on Regen