Gemeinschaftszentrum bekommt
10 RAIn WORKER!
in AWASI/ Kenia

Aus­tri­an Doc­tors ist eine Hilfs­organisation, die welt­weit tätig ist. Jeder Mensch hat das Recht auf eine medi­zi­ni­sche Ver­sor­gung und Bil­dung. In unse­ren Pro­jek­ten set­zen wir uns für die Gesund­heits­versorgung ein. Durch Bil­dung, die in Schu­len und diver­sen Ausbildungs­projekten ver­mit­telt wird, geben wir Kin­dern und Erwach­se­nen die Chan­ce auf ein selbst­bestimmtes Leben im eige­nen Land.

Seit 2018 arbei­ten Aus­tri­an Doc­tors und Akti­on Regen in Trai­nings- und RAIN WORKER-Aus­bil­dungs­pro­jek­ten erfolg­reich zusammen.

Die Region erhält ein neues Gemeinschaftszentrum

In Awa­si haben die Aus­tri­an Doc­tirs ein neu­es Com­mu­ni­ty Cen­ter für Klein und Groß auf­ge­baut, das immer mehr mit Leben befüllt wer­den soll. Es geht dar­um, wich­ti­ge Bil­dung für die Kleins­ten wie auch für Erwach­se­ne anzu­bie­ten: EIner­seits ist das Com­mu­ni­ty Cen­ter in Awa­si eine Tages­stätte für die Kleins­ten in der Umge­bung. Ande­rer­seits wer­den auch Work­shops zu The­men wie Familien­planung und Agrar­wirtschaft für Kin­der und Erwach­se­ne angeboten.
Vor die­sem Hin­ter­grund erfol­get die Ver­ein­ba­rung zwi­schen Aus­tri­an Doc­tors und Akti­on Regen, RAIN WORKER inner­halb des Com­mu­ni­ty Cen­ter — Teams auzubilden.

Mar­ga­ret Bach­lech­ner und Joan Kha­ma­la hiel­ten bereits im August 2021 ein Ori­en­ta­ti­on Trai­ning ab.
Dabei stell­ten sie in gro­ben Zügen Ansatz und Pro­gramm von Akti­on Regen, “Know­ledge as a Chan­ce”, dem Awa­si Team rund um Lei­te­rin Rose Omia und poten­ti­ell inter­es­sier­ten RAIN WORKER-Anwärter*innen  vor.

Ein guter Trai­nings­tag beginnt mit einem gemein­sa­men Lied!

YouTube

Mit dem Laden des Vide­os akzep­tie­ren Sie die Daten­schutz­er­klä­rung von You­Tube.
Mehr erfah­ren

Video laden

Trai­ne­rin Mar­ga­re­te Bach­lech­ner und das Awa­si-Team am Ori­en­ta­ti­on Day im August 2021

10 enga­gier­te Frau­en und Män­ner in der RAIN WORKER-Ausbildung!

Im Früh­jahr war es, nach Ende der letz­ten kenia­ni­schen Lock­downs end­lich sowiet und Mar­ga­ret Bach­lech­ner, Jut­ta Rei­sin­ger und Kha­ma­la betreu­ten das künf­ti­ge RAIN WORKER-Team im Basis Trai­ning von 22. — 25. April 2022.

Ins­ge­samt nah­men 13 Teilnehmer*innen teil — auch die Lei­te­rin des neu­en Gemein­schafts­zen­trums, Rose Omia und zwei admi­nis­tra­ti­ve Kol­le­gin­nen waren sehr inter­es­siert an den Akti­on Regen Inhalten

In den vier Trai­nings­ta­gen wur­de inten­siv der Rei­gen der “Know­ledge As A Chance”-Themen prä­sen­tiert, dis­ku­tiert und in Grup­pen­ar­bei­ten verfestigt.
Die inter­es­sier­te Teinlnehmer*innen-Gruppe dis­ku­tier­te beson­ders viel inner­halb der Einstiegsthemen:
Über­be­v­ül­ke­rung, Bevöl­keurg­sent­wick­liug, Res­sour­cen, “Was braucht ein Mensch? Was braucht eine Famiu­lie Was braucht ein Kind?” für ein gutes Leben.
Da in die­ser Regi­on ist “ver­füg­ba­res Land” ein gro­ßes The­ma für jede Fami­lie, näm­lich, die­ses zu nut­zen jedoch dann auch inner­halb der Fami­lie an die Nach­kom­men auf­zu­tei­len. So gelang­te die Grup­pe rasch zur Ein­sicht, dass die Land­nut­zung und ‑Tei­lung nur end­lich mög­lich ist — und inso­fern die geplan­te Fami­li­en­grö­ße Vor­tei­le bietet.

Alle waren sich einig, dass die­ses Wis­sen in den Orts­ge­mein­schaf­ten Ver­brei­tung fin­den muss und die RAIN WORKER dies in die Hand neh­men wollen.
Zur Vor­be­rei­tung die­ser “Auf­ga­be” fil­ter­ten die Teilnehmer*innen her­aus, wel­che Hin­der­nis­se rea­lis­tisch sind, wenn Wis­sen über Fami­li­en­pa­nung ver­brei­tet wer­den soll:

  1. Kul­tu­rel­le Über­zeu­gun­gen zur Familienplanung
  2. Kin­der wer­den in unse­rer Kul­tur als gut empfunden”
  3. Angst vor Neben­wir­kun­gen der Fami­li­en­pla­nungs­pro­duk­te / Verhütungsmittel

Fami­li­en­pla­nung ermög­licht es den Men­schen, klu­ge Ent­schei­dun­gen über ihr sexu­el­les und zukünf­ti­ges repro­duk­ti­ves Leben zu treffen.

Rose Omia, Lei­te­rin des Com­mu­ni­ty Cen­ter Awasi

Wie geht es weiter?

Die nächs­ten Schrit­te in der RAIN WORKER-Aus­bil­dung sind die beglei­te­te Pro­be­zeit zur Anwen­dung und Ver­fes­ti­gung des bis­her Gelern­ten und die Absol­vie­rung des RAIN WORKER Advan­ced Trai­nings, das für Okto­ber 2022 ange­setzt ist.
Eine gro­ße Anzahl der Teil­neh­mer zeigt Anzei­chen dafür, dass sie als zukünf­ti­ge RAIN WORKER geeig­net sind, die nach einer sechs­mo­na­ti­gen Pro­be­zeit eine wei­ter­füh­ren­de Aus­bil­dung absol­vie­ren kön­nen — die nächs­ten Mona­te wer­den zei­gen, wer sich im “Out­re­ach”, also in der direk­ten Kon­fron­ta­ti­on in Sen­si­bi­li­sie­rungs­maß­na­hemn inner­halb der Com­mu­ni­ty und in Schu­len sicher fühlt und wer sein neu­es Wis­sen über Fami­li­en­pla­nung und sexu­el­le / repro­duk­ti­ve Gesund­heit ander­wer­tig gut einsetzt.

Die Stim­mung wäh­rend der inten­si­ven Trai­nings­zeit war jeden­falls hervorragend!

Wir wün­schen dem neu­en RAIN WORKER-Team i.A. alles Gute!

Ein­drü­cke des RAIN WORKER-Beginner-Workshops

Gemein­sa­mes Sin­gen und Tan­zen war fes­ter Bestand­teil von jedem Trai­nings­tag — als “Eis­be­re­cher”, zur Auf­lo­cke­rung, für die Stim­mung… und es wirkte! 🙂

Jut­ta in vol­lem Lehr-Einsatz

Grup­pen­ar­bei­ten för­dern die Inte­gra­ti­on des Gelernten.

Die stol­zen RAIN WORKER i.A. mit em AR-Trainer*innen-Team.

Mar­ga­ret erklär­te der Grup­pe anschau­lich das ZYKLUSTOOL “Baby­ket­te”…

…dann wur­de selbst noch­mals studiert..

…die letz­ten Unklar­hei­ten beseitigt..

…und schließ­lich vor der Grup­pe — wie hier Zen­trums-Lei­te­rin Rose — selbst präsentiert.